Hebammensprechstunde


Eine Schwangerschaft ist im Leben einer Frau eine ganz besondere Zeit, die vor allem durch Vorfreude und Spannung, manchmal aber auch durch Ängste und Fragen geprägt ist. Die Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien sollen dazu dienen, den Schwangerschaftsverlauf zu überwachen und etwaige Unregelmäßigkeiten zu erkennen.
In unserem MVZ besteht die Möglichkeit, Ihre Vorsorgeuntersuchungen sowohl vom Arzt als auch von der Hebamme durchführen zu lassen. Auch eine komplette Hebammenbetreuung ist bei normalen Schwangerschaftsverläufen möglich. Einzig die Ultraschalluntersuchungen und ärztliche Aufklärungsgespräche werden selbstverständlich durch unsere Gynäkologen vorgenommen. Unsere Ärzte werden ebenfalls um Mitbetreuung gebeten, sollten Fragen oder Probleme auftreten. Auch bei sogenannten Risikoschwangerschaften werden Sie die Hebammenbetreuung nicht vermissen, nur dass in diesen Fällen vor allem unsere Gynäkologen Sie und Ihr Kind im Blick behalten.
Neben den regulären Vorsorgeterminen bietet die Hebammensprechstunde den entsprechenden Rahmen, Fragen und Unsicherheiten bezüglich Ihrer Schwangerschaft in geschützter Atmosphäre zu besprechen. Es empfiehlt sich deshalb, bei Bedarf einen unabhängigen Termin in der Hebammensprechstunde zu vereinbaren. Auch Fragen, welche die Geburt, das Wochenbett oder das Stillen betreffen, können hier einen Platz finden.


Geburtsvorbereitungskurs für Frauen


Nähere Informationen zu den stattfindenden Kursen entnehmen Sie bitte der Rubrik BLOG 

Wochenbett-„Notfall“-Betreuung


Jede Frau hat nach der Geburt ihres Kindes bis zu 12 Wochen den Anspruch, von einer freiberuflichen Hebamme im häuslichen Umfeld betreut zu werden. Der Wochenbettverlauf kann somit überwacht und auftretende Sorgen und Probleme besprochen werden.
Aufgrund der Vorgaben der Krankenkassen kann Nadine Karig selbst keine Wochenbettbetreuung im Raum Zwickau anbieten.
In Zeiten von geplanter und ungeplanter Abwesenheit Ihrer eigenen Hebamme 
und dem Fall, dass keine Vertretung für Sie gibt, haben Sie die Möglichkeit, sich im Rahmen der Hebammensprechstunde telefonisch anzumelden, um etwaige Probleme zu besprechen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass diese „Notfall“-Sprechstunde keinen Ersatz für die häusliche Wochenbettbetreuung darstellt.